Grafik: Schillerhaus Rudolstadt

Das Rudolstädter Theater in der Zeit von 1987 – 1990

Die Geschichtswissenschaftlerin Jolin Diekmann hat zum Gegenstand ihrer Abschlussarbeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Zeit der friedlichen Revolution am Rudolstädter Theater, einem maßgeblichen Akteur der hiesigen Protestbewegung, gewählt.
Nach der Auswertung von Zeitzeugengesprächen und über 300 Aktenseiten des Ministeriums für Staatssicherheit stellte sie nun die Ergebnisse ihrer Arbeit vor und ging dabei den Fragen nach, welche besonderen Freiräume das Theater in dieser Zeit bot und wie und mit welchen Mitteln dort Kritik am politischen System geäußert wurde. Das an den Vortrag anschließende Gespräch bewies, wie präsent jene folgenreiche Zeit noch immer ist.
« zurück